Abschiebungen

Abschiebungen sind gewaltvolle Handlungen gegen Menschen, die in Deutschland Schutz und Perspektiven suchen.

Die aktuellen Debatten um Abschiebungen sind hochgradig geprägt von politischem Populismus und der Idee durch eine regressive und repressive Migrationspolitik Wähler*innen am rechten Rand zu angeln. Dies ist hochgradig fahrlässig und ein Spiel mit Menschenleben, das gesamtgesellschaftlich sicher nicht zu einem größeren Demokratieverständnis führen wird. In diesen Debatten werden in vielen Fällen die gesellschaftlichen Bedingungen in den Herkunftsländern ausgeklammert oder schön geredet.


Mehr dazu

Abschiebungen stoppen

Die Initiative About:Deportation stellt Infos für Betroffene von Abschiebung zur Verfügung. Derzeit könnt ihr die Seite auf deutsch, englisch, französisch, spanisch und serbokroatisch aufrufen.

Sogenannte "Freiwillige Ausreise"

Vom wachsenden Ausreisedruck berichtete PBR im November. Der Artikel ist leider noch aktuell.

Abschiebeknast in Glückstadt

Das Bündnis "Glückstadt ohne Abschiebehaft" will Unterstützer*innen für die bald dort Inhaftierten sammeln. Hier kommt ihr zur Webseite des Bündnisses.

AnkER-Zentren

Grundsätzliches zu AnkER-Zentren findet ihr hier. Wie es seit April in MV ausgestaltet wird, lest ihr hier.